Clearing System

Das Clearing erfolgt vollelektronisch im modernen real-time basierenden Abwicklungssystem (Clearing System) der CCP.A. Die Geschäfte in einer ISIN werden jeweils für die Geschäftskategorie (Agent und Principal) und Handelstag zusammengefasst. Verrechnet werden also nur jene Salden, die sich durch dieses Netting ergeben. Dies minimiert die Anzahl der einzelnen Settlement Transaktionen sowie das Risiko und führt zu einer international vorbildlichen Effizienz im Clearing.

Das Abwicklungssystem bietet den Clearingmitgliedern eine flexible Kontostruktur an und ermöglicht es, unterschiedliche Granularitäten bei der Positionsführung, Marginberechnung und Sicherheitenhinterlegung sowie beim Settlement von Wertpapier- und Geldinstruktionen zu erreichen.

Die Clearing und Risk Management Informationen stehen den Clearingmitgliedern zeitnah und umfangreich in verschiedenen Formaten zur Verfügung:

 

ISO Reporting (15022)
Initiates file downloadMargin & Collaterals
Initiates file downloadOpen Position Statement
Initiates file downloadEOD Gross Trade Statements
Initiates file downloadSettled Position Statement

 

Abwicklungszeitraum

Die Börsegeschäfte in CCP-fähigen Wertpapieren sind am zweiten Abwicklungstag nach dem Tag des Geschäftsabschlusses zu erfüllen (vorgesehener Abwicklungstag ist T+2). 

 

Verfahren bei Lieferverzug

Bei Lieferverzug hat die Abwicklungsstelle der Reihe nach folgende Maßnahmen durchzuführen:

  •  Verlängerungszeitraum 
  •  Buy-in Prozess (Eindeckungsvorgang)
  •  Cash Settlement (Barausgleich)

Für die Dauer des Lieferverzugs sind für die Höhe des fehlenden Betrags beim säumigen Clearingmitglied auf Grundlage von § 100 BörseG 2018 Strafzinsen gem. §§ 35 (8) und 55 (1) Allgemeine Geschäftsbedingungen der CCP.A fällig.

 

Buy-in Prozess

Während dem Verlängerungszeitraums besteht die Möglichkeit für das säumige Clearingmitglied, selbst für nachträgliche Eindeckung der festgestellten Fehlmengen zu sorgen oder die CCP.A mit der Durchführung eines Buy-ins zu beauftragen. Die CCP.A versucht sowohl über direkte Kontaktaufnahme mit potentiellen Verkäufern, als auch über Ausschreibung auf unserer Website im Bereich aktuelle Ausschreibung die Fehlmenge zu beschaffen. Die Beauftragung sollte möglichst früh schriftlich, per Fax oder per Email erfolgen.