Die CCP.A nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und berücksichtigt diesen bei allen Geschäftsprozessen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften.

Bitte beachten Sie, dass die Website der CCP.A Links zu Websites anderer Unternehmen enthalten kann, auf die sich diese Datenschutzerklärung nicht erstreckt.

 

Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserer Website

Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten mit der Unterstützung von unserem Webhoster, der Wiener Börse AG. Diese ist zum strengen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet und darf diese zu keinem anderen Zweck als zur Bereitstellung unserer Dienste verarbeiten. Diesbezügliche Datenschutz-Informationen finden Sie unter https://www.wienerborse.at/rechtliches/datenschutz.  

 

Sonstige Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten durch die CCP.A

Wir verarbeiten jene personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen oder aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Firmenbuch, Medien) zulässigerweise erhalten haben. Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich auf Grundlage von regulatorischen Verpflichtungen, zum Zweck der Vertragserfüllung und vorvertraglicher Maßnahmen im Hinblick auf Abwicklungsvereinbarungen oder nach Einholung entsprechender Einwilligungserklärungen verarbeitet. In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auch aufgrund berechtigter Interessen der CCP.A.

Es werden nur jene personenbezogenen Daten verarbeitet, die für die Aufnahme und Durchführung unserer Geschäftsbeziehung oder der Erfüllung der regulatorischen Anforderungen erforderlich sind, wie insbesondere:

  • Ihre Kontaktdaten (Name, Funktion, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer etc.)
  • Legitimationsdaten (z. B. Ausweisdaten) und Authentifikationsdaten (z. B. Unterschriftsprobenblatt)

Darüber hinaus werden beispielsweise auch folgende Daten verarbeitet:

  • Daten aus der Erfüllung der Abwicklungsvereinbarung (z. B. Transaktionsdaten)
  • Auftragsdaten (z. B. Dotierung Sicherheitenkonto)
  • Finanzstatus-Informationen (z. B. Jahresberichte, Bonitätsdaten, Scoring- bzw. Ratingdaten)
  • Dokumentationsdaten (z. B. Besprechungsprotokolle)  

 

 

Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn, dies ist zur Erfüllung unserer regulatorischen Verpflichtungen bzw. zur Vertragserfüllung erforderlich. Sollte eine regulatorische Verpflichtung vorliegen, können auch öffentliche Stellen und Institutionen (insbesondere die österreichische Finanzmarktaufsicht, die Oesterreichische Nationalbank, oder die European Securities and Markets Authority) Ihre personenbezogenen Daten erhalten. 

Sämtliche Auftragsverarbeiter der CCP.A sind vertraglich entsprechend dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und ausschließlich im Rahmen der Leistungserbringung zu verarbeiten.

 

Speicherung Ihrer Daten

Eine Speicherung erfolgt für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung sowie darüber hinaus gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationsverpflichtungen. Diese ergeben sich u. a. aus:

  • der Verordnung (EU) Nr. 648/2012 über OTC-Derivate, zentrale Gegenparteien und Transaktionsregister (EMIR)
  • dem Börsegesetz 2018 (BörseG 2018)
  • dem Unternehmensgesetzbuch (UGB)
  • der Bundesabgabenordnung (BAO) 

Zudem sind bei der Speicherdauer die gesetzlichen Verjährungsfristen, die z. B. nach dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) in bestimmten Fällen bis zu 30 Jahre betragen können (die allgemeine Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre), zu berücksichtigen. 

 

Datensicherheit

Unser erklärtes Ziel ist es, alle erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zu treffen, um die Sicherheit der Datenverarbeitung zu gewährleisten und Ihre personenbezogenen Daten so zu verarbeiten, dass sie vor Zugriffen durch Unbefugte geschützt sind. Zusätzlich verbessern wir die Sicherheit Ihrer Daten durch den Einsatz risikominimierender Maßnahmen und präventiver Schutzvorkehrungen.

 

Ihre Datenschutzrechte

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten.

Soweit die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in Ihrer Einwilligung oder in einem mit Ihnen abgeschlossenen Vertrag besteht, haben Sie zudem das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Überdies haben Sie das Recht auf Widerruf einer eventuell erteilten Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten bis zum Widerruf wird durch den Widerruf nicht berührt.

Weiters haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (Österreichische Datenschutzbehörde: dsb@dsb.gv.at).  

 

Kontakt

Bei Fragen oder Anmerkungen bzw. zur Geltendmachung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an:

Tel: +43 1 533 22 44 - 2887

E-Mail: office@ccpa.at