Am 2. August 2004 wurde die CCP Austria Abwicklungsstelle für Börsengeschäfte GmbH, kurz CCP Austria oder CCP.A, von der Wiener Börse AG und der Oesterreichischen Kontrollbank Aktiengesellschaft gegründet und nahm ihre operative Tätigkeit am 31. Jänner 2005 auf. Beide Eigentümer halten einen Anteil von jeweils 50% der Gesellschaft.

Die CCP Austria ist von der Wiener Börse AG als Abwicklungsstelle gemäß § 26 (3) Börsegesetz mit der sicheren und zuverlässigen Abwicklung der abwicklungsfähigen Börsegeschäfte beauftragt.

Wiener Börse AG
Oesterreichiche Kontrollbank AG

 

Details zur Gründung der CCP.A finden Sie im Veröffentlichungsblatt der Wiener Börse AG

49. Veröffentlichung der Wiener Börse AG vom 17. Jänner 2005