Die CCP.A legt in ihren Governance Regelungen sowohl Vorgaben und Ziele zum Zwecke der Sicherstellung einer klaren Organisationsstruktur als auch direkte Berichtslinien fest. Der CRO berichtet dem Risikokomitee in allen Angelegenheiten des Risikomanagements. Der CCO berichtet der Geschäftsführung und dem Aufsichtsrat über alle compliance-relevanten Angelegenheiten. Innerhalb der CCP.A wurde eine klare Organisationsstruktur mit genau abgegrenzten, transparenten und kohärenten Verantwortlichkeiten definiert, ein wirksames Risikomanagement sowie die relevanten Gremien eingerichtet und deren Entscheidungsbefugnisse dargestellt. Außerdem bestehen interne Kontrollmechanismen sowie Maßnahmen zur Gewährleistung der Vertraulichkeit und der Sicherheit.

Die Struktur der CCP.A soll in folgender Grafik näher dargestellt werden:

 

 

Die wesentlichen Organe der Gesellschaft sind

  • die Geschäftsführung,
  • der Aufsichtsrat und
  • die Generalversammlung.  

Die CCP.A hat in Übereinstimmung mit EMIR ein Risikokomitee, als beratendes Gremium des Aufsichtsrats, eingerichtet sowie die Funktionen Chief Compliance Officer, Chief Technology Officer und Chief Risk Officer besetzt. Alle Chief Officers der CCP.A wurden zur Erfüllung ihrer Aufgaben mit allen dafür erforderlichen Befugnissen, Ressourcen und Fachkenntnissen ausgestattet und sind bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben von anderen Funktionen der CCP.A unabhängig.